ActivBoard 500 Pro vs. ActivPanel Touch

Nachdem auch die Paneltechnologie inzwischen zu vergleichbaren Preisen angeboten wird, wie interaktive Whiteboardlösungen mit Beamer, stellen sich immer mehr Schulen die Frage, für welches System sie sich entscheiden sollen. Teilweise wird auch der Eindruck erweckt, dass die Beamertechnologie eine in Kürze veraltete Technik ist, die über kurz oder lang von den Panel-Lösungen verdrängt wird.

Promethean ActivPanel und Promethean ActivBoard  ActivBoard 500 Pro vs. ActivPanel Touch activpanel vs activboard

 

Angesichts der rasanten Entwicklung von IT-Technologien können auch wir nicht mehrere Jahre in die Zukunft schauen. Insbesondere die Preisentwicklung bei den Panels wird in den kommenden Jahren maßgeblich darüber entscheiden, wie weit sich diese Technologie in Klassenzimmern verbreiten wird. Für den aktuellen Stand 2016 empfehlen wir, die im folgenden beschriebenen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Systeme zu berücksichtigen und nach individuellem Bedarf zu entscheiden.

Technische Unterschiede

Wesentliche Unterschiede liegen in der Erkennung und Unterscheidung von Stift- und Toucheingaben. Hier überzeugt nach wie vor die technisch 100% ausgereifte technologisch getrennte induktive und kapazitive Erkennung der unterschidlichen Eingaben beim klassischen ActivBoard 500. Fehleingaben sind hier praktisch ausgeschlossen, klassisches Tafelbesteck kann verwendet werden und beim Schreiben kann der Handballen aufgelegt werden. Das ActivPanel Touch punktet hingegen mit einer deutlich höheren Auflösung und einer besseren Farbwiedergabe.

ActivBoard 500 Pro

ActivPanel Touch

Stifterkennung

  • Induktives Verfahren, batterieloser Stift
  • Exakte, extrem schnelle digitale Erkennung der Stifteingabe
  • 100% sichere Unterscheidung zwischen Touch und Stifteingabe
  • Verwendung von klassischem Tafelbesteck (Zirkel, Lineal) ist möglich
  • Infrarottechnologie
  • Aktiver Stift mit Batterie
  • Software errechnet Position
  • Software entscheidet, ob der aktive Stift oder Touch registriert wird

Toucherkennung

  • Kapazitives Verfahren
  • Eindeutige Erkennung einer Fingereingabe
  • Berührungen durch andere Objekte als der Fingerspitze werden nicht registriert
  • Handballen kann beim Schreiben aufgelegt werden
  • 2 – 4 (Win 7) Toucheingaben gleichzeitig
  • Infrarottechnologie
  • 10 aktive Touchpunkte gleichzeitig
  • Keine Unterscheidung zwischen Finger und anderen Objekten.

Auflösung

  • 1280 x 800 Pixel
  • 3840 x 2160 (4K Version)
  • 1920 x 1080 (Full HD Version

Sichtwinkel

  • 100% Sichtbarkeit/Helligkeit bis 180° Blickwinkel (also Standpunkt neben dem Board)
  • Eingeschränkte Sichtbarkeit/Helligkeit mit zunehmendem Winkel. Bei Promethean aber deutlich besser, als bei anderen Anbietern.
    Arbeiten direkt neben dem Board ist möglich

Empfohlene Größe

  • 87″
  • 75″ für Konferenzräume, Seminarräume und kleine Klassenräume bis 20 Schüler
  • 84″ für normale Klassenräume

Wireless Presentation / Zusatzfeatures

  • Optional über ActivConnect oder WePresent
  • ActivConnect ist bereits integriert
  • Instant Whiteboarding

Empfohlener Einsatzbereich

  • Als Tafelersatz im textorientierten Unterricht, sowie im Musik- und Mathematikunterricht
  • Als Flipchart bzw. Whiteboardersatz im Besprechungsraum
  • Als Tafelersatz im naturwissenschaftlichen Unterricht in Verbindung mit guten Dokumentenkameras und hoch aufgelösten Medien
  • Im Kunstunterricht aufgrund der besseren Farbwiedergabe
  • In kleinen Klassen, Sonderschulformaten und vor allem in Konferenzräumen

Lieferumfang

Bei beiden Systemen gehört die preisgekrönte Tafelsoftware ActiveInspire Professional zum Lieferumfang. Beide Systeme haben Lautsprecher integriert. Wir empfehlen im Schulbereich mit wechselnden Nutzern immer eine elektrische Höhenverstellung für die Geräte. Für Fachräume mit Experimentierpulten und Oberschulen bieten wir Sockelerhöhungen an. Zu jedem System bieten wir immer auch eine umfassende Schulung an.

Ergonomie

Beim ActivBoard 500 Pro gibt es keine Einschränkungen bei der Erkennbarkeit des Bildes in Abhängigkeit vom Betrachtungswinkel. Selbst wenn man unmittelbar neben dem Board steht, ist das gesamte Bild uneingeschränkt erkennbar. Bei Panels nimmt Helligkeit und Kontrast mit zunehmendem Winkel ab. Promethean hat das Problem gut gelöst und man kann das Bild immer noch deutlich erkennen. Bei anderen Panelherstellern sieht man von einem Standpunkt neben dem Panel jedoch nur noch ein graues Bild und kann demnach nicht präsentieren, ohne das Bild zu verdecken.

Für Betrachter ist das indirekte Bild der Projektion weniger anstrengend zu erfassen, als direkt in die aktive Lichtquelle eines Panels zu blicken. Insbesondere in Klassenräumen, in denen die interaktive Lösung ganztägig eine Tafel ersetzen soll, ist die Projektion aus diesem Aspekt heraus empfehlenswerter.

Wartung und Ersatzteile

Optional ist für beide Systeme eine Vor-Ort-Garantie über fünf Jahre erhältlich. Bei der Boardvariante mit Beamer empfehlen wir außerdem eine Wartung des Beamers nach ca. 3 Jahren, Beamerlampen sollten ebenfalls nach drei Jahren ausgetauscht werden. Diese Kosten müssen beim ActivBoard 500 Pro berücksichtigt werden. Dafür lässt sich die Boardlösung in Fällen von Vandalismus durch den Tausch von Einzelteilen kostengünstig Instand setzen und der Beamer kann nach 5-7 Jahren mit neuester Technologie preisgünstig ersetzt werden. Beim ActivPanel ist bei Technologiewechsel oder Schäden, die nicht durch die Garantie abgedeckt sind, immer der Austausch des gesamten Gerätes erforderlich.

Andreas Cukrowski ist zertifizierter Promethean Academy Trainer für ActivInspire Basis-, Aufbau- und Expertenschulungen.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*