Management Lesson 2 – Management Erweiterung: Radix Viso

Das MDM-System Radix in Verbindung mit Promethean Systemen bietet IT-Administratoren eine umfassende Geräteverwaltung, die viel Zeit spart und die Produktivität erhöht.

Das Promethean Panel Management vereinfacht die Geräteverwaltung durch die Bereitstellung von Massenupdates, die Gruppierung von Geräten und die Einstellung von Konfigurationen der ActivPanel® Elements Series. Mit der Implementierung von Radix VISO als Erweiterung des kostenfreien Promethean Panelmanagements können die Möglichkeiten für die Verwaltung der Geräte erheblich erweitert werden. Auch die ständig wachsende Anzahl anderer Geräte in Schulen können mit dem Radix VISO Mobile Device Management verwaltet werden. Die Nutzung von Radix VISO MDM ist für die Panels der ActivPanel Element Serie im ersten Jahr kostenfrei. Ein Angebot für Folgelizenzen können Sie über unser Kontaktformular anfragen.

Aktivieren von Radix VISO MDM

Um das Radix VISO MDM nutzen zu können, müssen Sie zunächst eiine Organisation über das myPromethean-Portal einrichten, wie wir es bereits im Kapitel zum Panelmanagement von Promethean beschrieben haben und dort die Panels Ihrer Schule(n) registrieren. Eine ausführliche Anleitung dazu finden Sie auch hier.

Zum Aktivieren des kostenfreien Radix-Accounts müssen Sie sich einmalig von Promethean frei schalten lassen. Nutzen Sie dafür bitte die Kontaktadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Problemen bei der Aktivierung oder der Integration von Radix ist Ihnen gerne auch der Support von TIGERSOFT behilflich. Sie erreichen den Support unter 05331 71083-55. Bitte wenden Sie sich in jedem Fall an den Support, wenn TIGERSOFT als Dienstleister in die Verwaltung Ihrer Systeme eingebunden werden soll.

Netzwerkanforderungen sicherstellen

Um Radix VISO und dessen Funktionen in Ihrem Netzwerk zuzulassen, sollten Sie sicherstellen, dass die unten aufgeführten URLs und Ports der Zulassungsliste hinzugefügt wurden.

Diese Netzwerkanforderungen bestehen aus zwei Teilen: die erste betrifft die Browserseite des Radix-Dienstes und die zweite den Android-Agenten.

Webbrowser

URL Protokoll Anschluss Funktion
https://*.glbth.com TCP 443 VISO-Anwendungsserver
https://pro.ip-api.com N/A N/A Standortauflösung durch IP-Dienst
https://*.tile.openstreetmap.org N/A N/A Open Street Map
https://static-v.tawk.to N/A N/A Online-Chat
IP1: 52.11.103.125
IP2: 34.240.200.142
UDP 30100-40000 WebRTC über UDP (Streaming-Protokollserver)

Android-Agent (Android-App)

URL Protokoll Anschluss Funktion
https://*.glbth.com TCP 443 VISO-Anwendungsserver
fcm.googleapis.com
fcm-xmpp.googleapis.com
TCP 5228
5229
5230
Google FCM-Push-Dienst (Firebase Cloud Messaging)
*.glbth.com TCP 443 VISO-Push-Dienst (VPS) - SSL
https://*.glbth.com TCP 443 Streaming-Protokollserver

Nutzer einrichten

Wenn die Aufgaben, die über Radix VISO MDM ausgeführt werden sollen auf mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen aufgeteilt werden sollen, dann können im Radix VISO MDM mehrere Benutzer*innen angelegt werden und entsprechende Rechte vergeben werden. Über die "Tags" lässt sich festlegen, welche Panels von welchen Benutzer*innen gesehen/verwaltet werden können. Eine Schulverwaltung kann so gezielt bestimmte Rechte den einzelnen Schiulen gewähren, die diese Rechte dann nur für ihre eigenen Panels wahrnehmen können. Beispiele für Tags: "Name der Schule", "Lehrkraft", "Gebäude 1", "Raum 10". Wenn für eine/n Benutzer*in keine Tags festgelegt wurden, sind alle registrierten Geräte sichtbar.

 

 

 

 

 

Comments powered by CComment